Autor:
Kategorie:

Waren die Beatles mit Queen befreundet?

Die Mitglieder der Teams begegneten einander mit Herzlichkeit und arbeiteten sogar zusammen, was sie mit äußerst positiven Gefühlen zurückließ...

Gab es eine Freundschaft zwischen den Beatles und Queen?

Es gibt viele Musikliebhaber, die sowohl Fans der kultigen Die Beatlesund die ebenso legendäre Königin. Und nicht selten fragt sich die Öffentlichkeit, ob diese Titanen eine Freundschaft hatten. Solche Spekulationen sind nicht aus der Luft gegriffen, denn es ist nicht ungewöhnlich, dass man im Internet auf gemeinsame Fotos der Musiker stößt...

Ja, und der Auftritt von Queen bei Live Aid im Jahr 1985, an dem auch Paul McCartneyIch komme nicht darüber hinweg, dass Freddie Mercury und der Ex-Beatle während der Wohltätigkeitshymne am Mikrofon gerockt haben, was sehr cool war (zumindest von außen betrachtet) "Wissen sie, dass es Weihnachten ist?". War sie es oder war sie es nicht? Wir schlagen vor, das gemeinsam herauszufinden!

Über Liebe und Respekt für Lennon

John Lennon
John Lennon

Um auf das Thema der gemeinsamen Aufnahmen zurückzukommen: John LennonEr war wahrscheinlich der einzige Beatle, der nie mit Queen vor der Kamera stand. Aber das lag nicht daran, dass er die Band überhaupt nicht mochte. Der wahre Grund war, dass der Ex-Beatle zu der Zeit, als der Stern von Queen aufging, nach Amerika gezogen war und sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte, um sich um die kleinen Kinder zu kümmern. Von Sean. Und obwohl er sich zurückzog, war Lennon immer noch die wichtigste Person in seinem Leben. Das Idol des Merkur.

Aus diesem Grund haben Journalisten Freddie einmal gebeten sich mit Johannes vergleichen. Darauf antwortete die Legende der Königin wie folgt:

"Ich würde niemals eine Parallele zu John Lennon ziehen wollen, denn er war einfach der Größte, was mich betrifft. Es geht nicht um weniger oder mehr Talent, es geht nur darum, dass manche Menschen bestimmte Dinge besser können als andere, und ich habe einfach das Gefühl, dass ich nicht bereit bin, bestimmte Dinge zu tun, die John Lennon getan hat, und ich denke nicht, dass das irgendjemand tun sollte, denn John Lennon war einzigartig und unwiederholbar, und das war er. Ich bewundere ihn sehr..."

Als Lennon starb, war Mercury schockiert. Als Tribut und Hommage spielte die Band am 9. Dezember 1980 das legendäre "Stell dir vor" im Wembley-Stadion, London. Queen spielten diesen Song 1981-1982 (und vielleicht noch länger) als Hommage an John live.

Etwa zur gleichen Zeit schrieb Freddie einen Song "Das Leben ist real (Lied für Lennon)"das auf dem Album "Heißer Raum". Tatsächlich ist dies bei weitem nicht der einzige bemerkenswerte Moment auf dem Album.

В "Lösche das Feuer"scheint es sich um den Tod von Johannes zu handeln:

"Sie nannten ihn einen Helden
Im Land der Freiheit!
Aber er hat mir nicht die Hand geschüttelt, Junge
Er hat mich enttäuscht...
Also nahm ich meinen Revolver
Und ich habe es weggepustet!
Er war ein Bösewicht,
Und ich musste ihn dafür bezahlen lassen..."

Lennon sang ein Medley aus Queen-Songs

John Lennon
John Lennon

Doch noch zu seinen Lebzeiten machte Lennon Ein Medley aus Queen-SongsDer Sommer vor Lennons Tod war ein wirklich fruchtbarer Sommer. Der Sommer vor Lennons Tod war sehr fruchtbar: Er war mit Haus und Familie beschäftigt, hatte aber auch eine gute Zeit als Künstler, indem er einige der berühmten Hits der Band aufführte.

Legenden singen selten ihre eigenen Lieder, daher ist Lennons Medley etwas Einzigartiges und Unglaubliches! Er machte sich gut mit der Akustikgitarrenversion und lieh sich einige geschmackvoll ausgewählte Melodien, obwohl er einige Teile vertauschte "Bohemian Rhapsody"was seine Version sowohl lustig als auch niedlich macht.

John Lennon und sein Sohn Julian
John Lennon und sein Sohn Julian

Bemerkenswerterweise erfuhr Lennon zufällig von Queen, nämlich durch seinen Sohn Juliana. In einem Interview sagte er:

"Julian war ein großer Queen-Fan. Ich rufe ihn an und er fragt: "Hast du Queen gehört?" und ich sage: "Nein, was ist das?

Brian May ist ein großer Fan von George Harrison

George Harrison und Brian May
George Harrison und Brian May

Wer hätte das gedacht, aber Brian May - großer Fan George Harrison! Ja, ja, das ist sein Lieblingsgitarrist, auch wenn die Leute George und sein Gitarrenspiel manchmal gerne herabsetzen.

Brian traf George nur einmal, bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung am 29. November 1992. Kurz vor dem Tod seines Idols gab er ein Interview, in dem er sagte

"Ich habe in letzter Zeit viel über George nachgedacht und wünsche ihm wirklich das Beste. Ich habe gerade daran gedacht, wie die Presse Freddie behandelt hat, als er krank war. Sie wissen, dass er wegen der Fotografen buchstäblich nicht aus der Tür gehen konnte. Sie haben sogar versucht, durch die Fenster zu klettern, und man kann absolut nichts tun: Man hat keinen Schutz..."

Freddie Mercury und seine Lieblinge
Freddie Mercury und seine Lieblinge

May fährt fort:

"Ich habe George nur einmal getroffen. Und es war ein kostbarer Moment... Ich hatte eine blendende Migräne, aber der Moment überwand den Schmerz. Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, ihm das zu sagen, was ich ihm damals wirklich sagen wollte. Ich habe eine solche Ehrfurcht vor George, und ich denke, dass er von der Gitarrengemeinde so unterschätzt wird: Jeder ist begeistert von Leuten, die schnell spielen, aber wenn man sich den Katalog seiner Werke ansieht, ist er einfach kolossal."

George Harrison
George Harrison

Apropos andere Teilnehmer "Die Beatles.Mai belastet:

"Ich habe Paul ein paar Mal getroffen und wir haben zusammen gespielt. Er ist ein toller Kerl und ein Kämpfer für die Rechte der Tiere, genau wie ich. Ich würde ihn wirklich gerne öfter sehen, aber das Leben lässt das nicht immer zu... Ich habe Ringo ein paar Mal gesehen, aber meistens verstand sich Freddie gut mit ihm. Und was John Lennon angeht... Ich wünschte, ich hätte ihn gesehen, ich hätte ihn gerne gesehen. Aber ich kam nicht dazu... Was für ein wunderbares Talent und was für eine wunderbare Stimme. Unglaublich."

Zusammenfassend

ringo starr i freddi merkyuri
Ringo Starr und Freddie Mercury

Wie man sieht, gibt es zwischen The Beatles und Queen war nicht große Freundschaft. Die Mitglieder der Teams gingen jedoch freundlich miteinander um und arbeiteten sogar zusammen (was sie mit äußerst positiven Gefühlen zurückließ). Um auf dieses Thema zurückzukommen - es war einmal Brian May sagte:

"Die Beatles waren unsere Bibel, unsere Vorbilder und die Spitze der Rockmusik, was das Schreiben, die Performance und den Geist angeht. Und ich glaube, dass sie in der heutigen Welt unterrepräsentiert sind. Ich meine, die jungen Leute kennen die Beatles nicht so gut, wie sie sollten. Vielleicht ist das das Problem der heutigen Industrie, die zu verarmt ist... Ich glaube, den Jungs fehlen die richtigen Vorbilder.

"Wollte es nicht, wurde aber Teil der Geschichte" - Abbey Road Coverman

Paul Cole ist der Mann auf dem Cover von Abbey Road: Geschichte und Fakten Über ein halbes Jahrhundert ist es her, dass die Beatles ihr Meisterwerk Abbey...

Simon Le Bon - die 6 wichtigsten Fakten über den Duran-Duran-Sänger

Simon Le Bon - interessante Fakten über den Duran Duran-Sänger Nur wenige Bands waren in den 1980er Jahren so einflussreich wie Duran Duran. Großbritanniens neue Wellenkönige...

Wer ist sie - die Frau auf dem Cover des legendären Black Sabbath-Albums

Die Frau auf dem Cover des Black-Sabbath-Albums - wer sie ist: Geschichte und Fakten Die Veröffentlichung des Debütalbums von Black Sabbath im Jahr 1970 veränderte die Musikindustrie für immer. Das...
Ähnliche Artikel

Niedlicher Song entpuppt sich als Gangsta-Rap aus Schweden: eine Geschichte über den Ginseng Strip 2002

Yung Lean - Popularität, Songs, Biografie des Musikers. Was steckt hinter dem Erfolg der Weltstars - Produktionsqualität, Talent oder etwas anderes? Wie erklären Sie dann die Tatsache, dass...

Top 15 der größten Popsänger aller Zeiten laut der Zeitschrift Fuzz Music

Die größten und besten Popsängerinnen und -sänger der Musikgeschichte Die Musikgeschichte ist reich und vielfältig in ihren Gesichtern. Sie kennt viele große Namen, die als...

"Das gefürchtete Volk: Wie ein Kind aus einer kleinen Stadt in Tula zum Fernsehen kam

Shaman - Erfolgsgeschichte, Hass von Kritikern, beste Songs Die Reise eines jeden Leinwandstars beginnt mit einem hellen Blitzlicht. Der Held des heutigen Artikels, ein Musiker unter dem Pseudonym...

"Paranoid": ein Black-Sabbath-Kultklassiker, der in wenigen Minuten geschrieben wurde

Black Sabbaths Hit "Paranoid": Geschichte und Fakten Es ist kein Geheimnis, dass einige der legendärsten Werke in nur wenigen Minuten entstanden sind. Es wird allgemein gesagt, dass die Kürze...

Kirkorov war Michael Jacksons "Freund": Fiktion oder Wahrheit?

Die Freundschaft von Michael Jackson und Philip Kirkorov Michael Jackson ist ein amerikanischer Pop-König, der einen kolossalen Beitrag zur Musikgeschichte geleistet hat. Um ihn ranken sich jedoch seit jeher viele Mythen,...

"Unfall, Verrat und mehr": Der unverwüstliche Geist von Don Powell, dem Schlagzeuger von Slade

Slade-Legende Don Powell und seine Geschichte: Fakten und Interviews Er hat sein achtes Lebensjahrzehnt hinter sich, aber er ist immer noch eine unverwüstliche Legende. Don Powell, der legendäre Slade-Schlagzeuger,...

Top 5 der kultigsten Rockalben, deren Aufnahme zum Albtraum wurde

Legendäre Rockalben, die sich in einen Aufnahme-Albtraum verwandelten Auf den ersten Blick scheint es der befriedigendste Job der Welt zu sein, ein Rockstar zu sein! Ihre Aufgabe ist es nur, zu komponieren...