Autor:
Kategorie:

Über das Leben und die Arbeit von Regisseur Roland Emmerich

Lernen Sie gerne interessante Menschen kennen? Wir haben die Biografie und Erfolgsgeschichte von Regisseur Roland Emmerich für Sie!

Biografie und beste Arbeiten des gefeierten Regisseurs Roland Emmerich

Roland Emmerich ist ein US-amerikanischer Filmregisseur mit deutschen Wurzeln. Viele seiner Werke werden für ihre großformatigen Szenen von Explosionen, Katastrophen und allen Arten von globaler Zerstörung geschätzt.

Emmerich wurde am 10. November 1955 in der deutschen Bergbaustadt Stuttgart in einer Familie wohlhabender Geschäftsleute geboren, die die Firma Solo Kleinmotoren besaßen. Sein Vater war während des Zweiten Weltkriegs Mitglied der Wehrmacht. Doch aus Rolands Worten ging hervor, dass er die Ansichten der Nazis nicht teilte. Und die Taten des Naziführers wurden in jeder Hinsicht verurteilt.

Roland Emmerich bei einem Fototermin
Roland Emmerich bei einem Fototermin

Die Identität des Regisseurs

Emmerichs Ausbildung begann im Gymnasium und setzte sich an der Hochschule für Film und Fernsehen in München fort. Dort lernte er die Grundlagen der Filmregie. Der Regisseur macht keinen Hehl daraus, dass dass er ein Fan von nicht-traditionellen sexuellen Beziehungen ist. In diesem Zusammenhang ist er ein häufiger philanthropischer Spender, der die Entwicklung und Unterstützung der Filmindustrie, die sich mit LGBT-Themen befasst, finanziert. Roland ist auch an Aktionen zur Unterstützung von LGBT-Menschen in Ländern der Dritten Welt beteiligt.

Roland Emmerich ist mit Omar de Soto verheiratet. Diese Entwicklung kam für die Öffentlichkeit überraschend, da der Regisseur diese Form der Beziehung nie befürwortet hat, wie er wiederholt erklärt hat. Sein Privatleben ist inzwischen an die Öffentlichkeit gedrungen. Die Ehe hat sich sehr gut entwickelt. Von Zeit zu Zeit aktualisiert die Regisseurin ihre Instagram-Inhalte mit Schnappschüssen von sich und ihrem Mann.

Karrierestart und Hollywood

Im Alter von 24 Jahren, noch während des Studiums, drehte Emmenich seinen ersten Film. Es war ein Kurzfilm mit dem Titel 'The Frenchman'. Rolands Abschlussarbeit war jedoch der Science-Fiction-Film Escape to the Universe. Es war das Werk mit dem höchsten Budget der gesamten Kinogeschichte, denn es wurden rund 1000000 Mark dafür ausgegeben. Der Film war der erste, der bei den Berliner Filmfestspielen 1984 gezeigt wurde und galt als einer der Hauptanwärter auf die wichtigste Trophäe des Festivals, den Goldenen Bären. Die Rechte an dem Film wurden schließlich von Verleihern aus 20 Ländern erworben. Dieser Erfolg verhalf dem Regisseur zur Gründung seiner eigenen Produktionsfirma, Centropolis Films.

Emmerich spricht zu den Fans
Emmerich spricht zu den Fans

Nach einigem Erfolg erzählte der Film Joey (Making Contact), der in englischer Sprache, aber mit amerikanischer Finanzierung gedreht wurde, die Geschichte eines Teenagers, der die Möglichkeit hat, Kontakt zu seinem eigenen toten Vater aufzunehmen, Emmerich geht ins glorreiche Hollywood. Dort dreht er eine Anlehnung an Spielbergs Werk "Hollywood Monsters" über Geister, die ein altes Gebäude in den Hollywood Hills bewohnen, und den Action-Film "Luna-44". Es ging um Kriminelle, die eine Kolonie im Weltraum gegründet haben. Danach führte Roland Emmerich bei einer Reihe von weiteren Blockbustern Regie. Über sie unten.

"Der Universalsoldat"

Dieser Film von 1992 war Emmerichs Debüt mit dem Produzenten Dean Devlin. Sie erzählt die Geschichte der amerikanischen Soldaten, die im Vietnamkrieg gefallen sind. Basierend auf ihren Körpern Ein geheimes Programm zur Schaffung eines SupersoldatenDer Film war ein großer Erfolg an den Kinokassen und hat sich mehr als fünffach bezahlt gemacht. Der Film war ein hervorragender Kassenerfolg, der das Fünffache seiner Kosten einspielte.

"Stargate"

Dies war das erste große Projekt des Produzenten und Regisseurs, das 1994 stattfand. In der Geschichte lässt sich ein bestimmter Ra-Geist auf einem Planeten mit intelligentem Leben nieder. Dann schlüpft er in den Körper eines der Einheimischen und wird unsterblich.. Ra gründet daraufhin seine eigene Kolonie, allerdings auf einem völlig anderen Planeten. Dann sind die Erdbewohner an der Reihe und machen sich auf die Suche nach der Kreatur.

"Independence Day"

Der Film von 1996 kombiniert einen Katastrophenfilm mit einem Thrash-Film aus den 1950er Jahren. Die Ereignisse beginnen sich zu entfalten, wenn die Erde von Außerirdischen angegriffen wird und beginnt, sie gnadenlos zu zerstören. Die meisten Hauptstädte der großen Nationen sind zerstört. Aber der Präsident der Vereinigten Staaten, ein Pilot und ein Wissenschaftler bleiben am Leben. Gemeinsam gelingt es ihnen, den Planeten zu retten. Der Film hatte keine besonderen Stars, aber er war ein durchschlagender Erfolg.

"Godzilla"

Die ausgezeichneten Leistungen des zuvor beschriebenen Films veranlassten Emmerich zu Eine Geschichte über dieses radioaktive Monster schreiben. Sie entsteht bei einem Atomtest in einem Teil der Welt und taucht aus den Tiefen des Ozeans auf. Godzilla eilt daraufhin nach New York, wo natürlich niemand mit ihm gerechnet hat. Ein Zoologe und ein französischer Pfadfinder nehmen den Kampf gegen die Kreatur des Bösen auf. Und natürlich ist auch die amerikanische Luftwaffe beteiligt.

"Patriot"

Dieses brutale Drama erblickte Mitte 2000 das Licht der Welt. Eine Zusammenarbeit mit Historikern amerikanischer Universitäten wurde eigens organisiert, um alle historischen Feinheiten genau wiederzugeben, die in beratender Funktion tätig waren. Der Film handelt von Amerikas Kampf um die Unabhängigkeit von der britischen Krone. Einen besonderen Effekt erhielt der Film durch das Erscheinen von Mel Gibson im Bild.

"Übermorgen".

Dieser Film basiert auf einem der Lieblingsthemen des Regisseurs: grandiose Aufnahmen der städtischen Zerstörung, melodramatische Szenen über die Trennung und die Rückkehr eines Vaters zu seinem Sohn sowie Umweltfragen. Die Handlung des Films basiert auf der Zerstörung der Ozonschicht auf unserem PlanetenDie Darstellung der Einzelheiten der Umweltkatastrophe war sehr realistisch. Die Details der Umweltkatastrophe waren sehr realistisch, und das Publikum war von dem Gesehenen begeistert und noch lange Zeit beeindruckt.

"2012"

Mitte November 2009 kam ein weiterer Katastrophenfilm von Roland Emmerich in die Kinos. Wie bei The Day After Tomorrow, Es zeigt eine andere Version der globalen Apokalypse. Der Film wurde so benannt, weil über die Daten 21. bis 23. Dezember 2012 noch gesprochen wurde
im Maya-Kalender. In ihren Vorhersagen wurde darauf hingewiesen, dass das Ende der Welt an diesen Tagen eintreten würde.

Jazz-Schönheit Diane Kroll und ihre Erfolgsgeschichte

Diane Kroll - Biographie und Fakten: Kindheit, Karriere, persönliches Leben, Songs und Musikvideos Diane Kroll ist eine kanadische Jazzsängerin und Pianistin, die mit fünf Grammy Awards ausgezeichnet wurde...

Die Geschichte einer Supergruppe: Die Hollywood-Vampire, zu denen "ein Rock 'n' Roll-Mann, ein Schock-Rock-König und ein karibischer Pirat" gehörten

Hollywood Vampires, oder wie die Supergruppe Hollywood Vampires (Alice Cooper, Johnny Depp und Joe Perry) gegründet wurde Die Hollywood Vampires sind die ultimative Supergruppe! Gegründet im Jahr 2015...

Andrei "Svin" Panov: Erinnerung an einen Pionier des heimischen Punkrocks

Andrej Panow und seine Lebensgeschichte: von seinen frühen Jahren und Anfängen bis zu seinem Erfolg und seinem Tod Andrei Panov ist einer der ersten, und zusammen mit
Ähnliche Artikel

"Die Lieblingsstimme von Nightwish - Tarja Turunen: Lebensgeschichte und Fakten

Tarja Turunen: vollständige Biografie, interessante Fakten, beste Songs und Musikvideos, persönliches Leben Journalisten und die Öffentlichkeit haben sie die "finnische Nachtigall" genannt, und wenn Sie ihre Lieder gehört haben,...

Die Geschichte der rothaarigen "Rebellin" und einfach schönen Belinda Carlisle

Die faszinierende Belinda Carlisle in verblüffenden Fakten: Biografie, Lebensgeschichte, Karriere, Kampf gegen die Sucht Belinda Carlisle wurde als Rebellin geboren. Als Teenager hat sie eine Menge durchgemacht -...

Erinnern Sie sich an die Thin-Lizzy-Legende, den charismatischen Phil Lynott

Der legendäre Sänger von Thin Lizzy, Phil Lynott, und seine Geschichte: Biografie, Fakten, persönliches Leben, Songs Er verstarb viel zu früh, im Alter von 36 Jahren: der Grund war...

Sie werden als die Van Halen des 21. Jahrhunderts bezeichnet - lernen Sie die Rockband Deraps kennen

Deraps: Geschichte, Songs und Videos, interessante Fakten, Gemeinsamkeiten mit Van Halen Deraps ist eine Band, die die Sehnsucht nach kraftvollem Classic Rock weckt. Völlig zufällig gegründet,...

Die Geschichte von Billy Idol, dem wichtigsten Punkrocker der Generation X

"Generation X", oder das unglaubliche Glück von Billy Idol Das Aufkommen von MTV in den 80er Jahren machte den Londoner Punk Billy Idol zu einem der Stars dieser Ära! Inspiriert von den Sex Pistols,...

Die besten weiblichen Rockbands in der Geschichte der Zeitschrift Fuzz Music

Kultige weibliche Rockbands, die man sich ansehen sollte Rock ist für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt eine beliebte Musikrichtung! Und das Beste ist, es ist ein Genre, das jeder...

Alanna Miles - die heiße Braut, die der Welt den Hit "Black Velvet" bescherte

Ein Blick zurück auf Alanna Miles, die Interpretin des Hits Black Velvet Manchmal scheint es, als würde es ein Leben lang dauern, ein Ziel zu erreichen. Neben dem nötigen Talent braucht es auch Hingabe, Aufopferung und ein feuriges...

Erinnern Sie sich an Thin Lizzy - die besten Songs der legendären Rockband

Erinnerungen an die besten Songs von Thin Lizzy, der legendären Rockband Wenn man in jungen Jahren eine berühmte Rock'n'Roll-Band sieht, wird man zum lebenslangen Fan. Das ist genau richtig...

Top 6 der besten britischen Künstler der Rockgeschichte laut Fuzz Music Magazine

Sechs ikonische britische Künstler, die die Rockgeschichte auf den Kopf stellten Das Vereinigte Königreich hat uns eine Vielzahl von Talenten, ungeschliffenen Diamanten und Nuggets geschenkt, einfache Menschen aus dem industriellen Hinterland, die der Welt bewiesen haben...