Datum:

Autor:
Kategorie:

"Früh gegangen, aber ein helles Zeichen hinterlassen" - die Geschichte von Yankee Diaghileva

"Das Feld am anderen Ufer wird nicht in Flammen aufgehen Das Wasser wird kommen. Ich werde schlafen..."

Die Geschichte von Yankee Diaghileva, einem brillanten Vertreter des nationalen Untergrunds

Janka Diaghilewa ging in die Geschichte ein als ein prominenter Vertreter der des sibirischen UntergrundsEine Frau, die in ihrer kurzen Karriere verzweifelt versuchte, allen und sich selbst zu beweisen, dass sie eine Daseinsberechtigung in der Rockszene hat. Jegor LetowEr hatte einen großen Einfluss auf Janka und kritisierte sie oft. Es gibt sogar Legenden, dass er etwas mit ihrem tragischen Ableben zu tun hatte - angeblich verfiel sie nach ihrer letzten Begegnung mit ihm in eine tiefe Depression.

"Es war schwer für sie mit Letov - er hat ihr viel beigebracht, und gleichzeitig hat er sie ständig moralisch unterdrückt", erinnert sich ein enger Freund von Diaghileva.

Dieser sieht völlig unauffälliges Mädchen Sie war eine der außergewöhnlichsten Vertreterinnen der nationalen Rockszene. Ihr Leben wie auch ihr tragisches Ende, Voller Rätsel

Die ersten Jahre

Janka Diaghilewa
Janka Diaghilewa

Jana wurde 1966 geboren. in NowosibirskDie Familie war eher bescheiden - ihre Eltern arbeiteten tagsüber in einer Fabrik und sie war sich selbst überlassen. Als Kind wollte Yanka Eiskunstläuferin werden, aber ihr angeborener Fußfehler zwang sie, diesen Traum aufzugeben. Doch schon bald entdeckte Diaghileva eine neue Leidenschaft - Musik. Diaghileva hasste in der Schule die Naturwissenschaften, liebte aber die Geisteswissenschaften. Besonders gern mochte sie PoesieSie schrieb auch Gedichte, unter anderem in englischer Sprache, und verfasste gerne ihre eigenen Gedichte.

Die Universität für Wassertransport stieß das Mädchen ab - sie hatte keine Lust zu studieren. Aber hier begann ein neues Kapitel in der Biografie von Yankee - die Band "Amigo.". Aus harmlosen Konzerten in der Region wurde eine endgültige Sucht nach Rock.

Die ersten Alarmglocken

Alexander Baschlachev
Alexander Baschlachev

Janka war nur 19 Jahreals sie auf den Alexander Baschlachow. Es war auf einer Wohnungsparty für die berüchtigte Nowosibirsker "Rockmum". Irina Letjajewa. Diese Bekanntschaft erwies sich als schicksalhaft: Bis zum Tod von SashBash standen sie in engem Kontakt: Baschlachow besuchte Janka oft, kam eigens nach Nowosibirsk und brachte Entwürfe seiner Lieder mit. In dieser Zeit begann Dyagileva, aktiv eigene Texte zu schreiben.

"Sie konnte die ganze Nacht aufbleiben - sie hatte wohl das Gefühl, dass sie etwas zu sagen hatte", erinnert sich mein Vater.

Janka Diaghilewa
Janka Diaghilewa

"Nicht genug für mich!" - sagte Jana und bezog sich dabei sowohl auf ihre Zusammenarbeit mit Baschlatschow als auch auf ihre eigene Freiheit. Sie fühlte sich wie gesperrtabgeschnitten von der kreativen Welt, die winkte...

"Bevor sie Sasha traf, war sie ein ganz normales Mädchen: Sie trug Make-up, stylte ihr Haar und akzeptierte die Mainstream-Kultur. Plötzlich eine kolossale Veränderung! Er hat ihr etwas Neues und Unvorstellbares eröffnet, etwas, das sich nicht in Worte fassen lässt", sagt ihre Freundin.

Was zwischen Yanka und Baschlatschow geschah - bis zu unbekannt. Es heißt, er war in sie verliebt und sie sah ihn nur als Inspiration. Das Mädchen widmete die nächste Zeile SashBash:

"Du wirst den Himmel sehen, ich werde die Erde zu deinen Füßen sehen"

Das letzte Mal trafen sie sich bei einem Konzert in Leningrad. Zu diesem Zeitpunkt war Alexander bereits tief deprimiert - Die Musik inspirierte ihn nicht mehr, alles war ein bisschen langatmig, mit Noten des Untergangs... Und bald war er weg. Das war ein Schlag ins Herz von Dyagileva. Der Tod von Baschlatschow hat sie schwer getroffen. Viele Angehörige bemerken: danach war ihr depressive Episodendie sich vor allem gegen Ende der Tage verschlimmerten.

Der Einfluss von Leetov

Yanka Diaghileva und Yegor Letov
Yanka Diaghileva und Yegor Letov

Mit Yegor Letov hatte Yankee die meisten herausfordernd und einflussreiche Beziehung. Sie lernten sich 1987 kennen. Sie waren viel zusammen auf Tournee, und schließlich entwickelte sich eine Romanze zwischen ihnen. Aber diese Beziehung war eher eine Verheerendund nicht die hellen. Beide waren radikale Persönlichkeiten mit ihren eigenen Weltanschauungen und sehr schwierigen Persönlichkeiten.

"Es war, als wären wir Mann und Frau, aber wir lebten auch ein freies Leben", betonte Jegor.

Yanka Diaghileva und Yegor Letov
Yanka Diaghileva und Yegor Letov

In jenen Jahren wurde Letov in den meisten Jagd - Sie wollten ihn in eine psychiatrische Klinik "einweisen", weil die Lieder "Zivilschutz" (Die Arbeit der Gruppe ist ebenfalls sehr interessant, wie schon seit einiger Zeit in der Vergangenheit. Und die ganze Zeit, in der sich Jegor versteckt hielt und ständig in den Städten unterwegs war, folgte ihm Yanka. Aber irgendwann wurde sie müde und ging. Müde von Missverständnissen und Herabsetzung ihrer Fähigkeiten. Gewiss - Letov hatte einen enormen Einfluss auf sie! Er war es, der Diaghileva alle musikalische Weisheit lehrte. Gleichzeitig kritisierte er jedoch ständig ihre Arbeit und passte sie an seine eigenen Vorstellungen an.

Vielleicht hat Diaghileva deshalb begonnen, sich selbst als "Janichem". - sich buchstäblich mit einem Mann zu identifizieren. Sie vertrat hartnäckig die Ansicht, dass eine Frau im Rock eine Existenzberechtigung hat.

Das Phänomen

Janka Diaghilewa
Janka Diaghilewa

Diaghilewa war das Phänomen ihrer Zeit. Bei ihren Konzerten flossen oft Tränen - vor allem bei den Mädchen: Alle verstanden, dass niemand die Welt so sehen kann wie sie (Yanka). Sie war emotional, ein bisschen sogar verrückte!

"Nach dem Konzert hatte ich die Gelegenheit, mit ihr zu sprechen. Ich hatte das Gefühl, völlig verrückt zu sein", sagte Artemy Troitsky.

Heute wird Yanka aktiv mit ausländischen Stars verglichen - Joan Baez, Joni Mitchell, Janis Joplin. Aber das ist falsch - Diaghileva ist Diaghileva. Sie ist einzigartig Sie war die einzige Sängerin ihrer Art, und es gibt keine, die ihr gleicht (ebenso wie die bereits erwähnten ausländischen Sängerinnen). Ihre Folklore war etwas Besonderes, voll von slawischen Motiven und doch modern. auf dem neuesten Stand für die Welt, in der sie lebte.

"Auf der Straße legte ich mich hin, der Schlamm war mit Tränen verdünnt:
Sie rissen ihm den neuen Rock ab und knebelten ihn damit.
Seid gegrüßt, ihr großartigen, arbeitenden Menschen!"

Diaghileva war ganz anders als ihre Kollegen auf der Bühne - sie nicht gefühlt Ich war ein Star oder eine wichtige Person oder so etwas. Sie weigerte sich sogar, Interviews zu geben. Geld war ihr egal - es war nicht wichtig für sie. kein Wert. Schlichtheit innen und außen.

"Ich kam auf dem Korridor vorbei und Jana zog sich gerade an. Sie wickelte eine Zellophantüte um ihren Fuß und zog einfach einen Stiefel darüber! Wie sich herausstellte, war ihre Sohle gerissen. Aber sie schenkte dem keine Beachtung - sie dachte nicht einmal daran, einen von uns um Hilfe zu bitten", erinnert sich Guzel Nemirova, die in den 80er Jahren Musikfestivals organisierte.

Ein tragischer Schlusspunkt

Janka Diaghilewa
Janka Diaghilewa

Offiziell: Jana ist weg 9. Mai 1991 - Da wurde ihre Leiche entdeckt. Was wirklich mit Diaghileva geschah, ist nicht ganz klar. Ob sie selbst in den Fluss getreten ist, oder ob jemand dazu beigetragen hat... Es ist bekannt, dass das Mädchen AnhedonieAm Ende ihres Lebens befand sie sich in einer tiefen Depression. Nach Aussagen von Menschen, die ihr nahe standen, war es ihr letztes Treffen, das sie schließlich tötete mit Letow. Er nahm übrigens an ihrer Beerdigung teil und nahm danach alle Briefe, Entwürfe und sonstigen Notizen aus dem Haus von Yankee mit.

Jegor Letow
Jegor Letow

Kurz vor der Tragödie verstarb ihr Halbbruder - Diaghileva war untröstlich. Gleichzeitig spürte sie ständig etwas hinter sich. Schuldgefühle vor anderen.

Es ist allgemein anerkannt, dass "Das Wasser kommt." - Das letzte Lied der Yankees. Dies bestärkt die Hypothese, dass der Tod absichtlich herbeigeführt wurde.

"Kein Feld auf der anderen Seite des Flusses wird ausbrechen
Das Wasser kommt
Ich werde schlafen..."

ANTWORT LASSEN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

'Pretty Woman With A Secret': Debbie Harrys 'Blondie'-Geheimnisse, die sie lange vor ihren Fans verbarg

Debbie Harry: Fakten über ihr Privatleben und ihre Karriere Debbie Harry ist leider eine Rarität: eine überlebende 78-jährige Ikone der Punkszene, deren Karriere sich in der Ära der...

Yuri Antonov - Das härteste Idol: Possen und Skandale, die die Produzenten dazu brachten, den Meister zu verlassen

Juri Antonow: Charakter, Skandale, Eskapaden Kürzlich sagte der Produzent Sergej Lawrow, Juri Antonow sei der schwierigste, kapriziöseste und eigensinnigste Maestro der heimischen Sorte, mit dem er...

Ekaterina Batrakova: "Gut die Hälfte der akademischen Musiker hört guten Rock"

Ekaterina Batrakova - Interview: über Karriere und Zukunftspläne Der Korrespondent von Fuzz Music sprach mit der Rocksängerin Katya Batrakova, deren Songs immer wieder in den...
Ausgewählte Artikel

'Pretty Woman With A Secret': Debbie Harrys 'Blondie'-Geheimnisse, die sie lange vor ihren Fans verbarg

Debbie Harry: Fakten über ihr Privatleben und ihre Karriere Debbie Harry ist leider eine Rarität: eine überlebende 78-jährige Ikone der Punkszene, deren Karriere sich in der Ära der...

Yuri Antonov - Das härteste Idol: Possen und Skandale, die die Produzenten dazu brachten, den Meister zu verlassen

Juri Antonow: Charakter, Skandale, Eskapaden Kürzlich sagte der Produzent Sergej Lawrow, Juri Antonow sei der schwierigste, kapriziöseste und eigensinnigste Maestro der heimischen Sorte, mit dem er...

Ekaterina Batrakova: "Gut die Hälfte der akademischen Musiker hört guten Rock"

Ekaterina Batrakova - Interview: über Karriere und Zukunftspläne Der Korrespondent von Fuzz Music sprach mit der Rocksängerin Katya Batrakova, deren Songs immer wieder in den...

Wofür Lolita Miljawskaja Pugatschowa dankbar ist

Lolita Milyavskaya und Alla Pugacheva: Freundschaft, Beziehung, Fotos Lolita und Alla Borissowna als Freundinnen zu bezeichnen - irgendwie geht die Sprache nicht auf. Lassen Sie die Beziehung zwischen ihnen immer und...

Yuri Antonov: "Zerbrochene Zhiguli und eine Wohnung in Vykhino" - Wofür der Künstler seine Millionen ausgab und für wie viel er heute bereit ist zu spielen

Juri Antonow: Tantiemen, Reichtum, Vermögen Yachten, Häuser, Business-Class-Autos... Ja, um das süße Leben der heutigen Künstler kann man sie nur beneiden, denn sie sind buchstäblich wie Käse in...

"In den Fußstapfen ihrer Mutter": Olga Rozhdestvenskaya - wie sie heute lebt und aussieht

Olga Rozhdestvenskaya: Biografie, Karriere, Fotos und Fakten In der UdSSR gab es viele begabte Sängerinnen und Sänger - mit einer schönen Stimme, einer guten Diktion, einer guten Vortragsweise und sogar einem guten Repertoire. Wie viele herrliche...

Lolita Miljawskaja: "Das Mutterland hat mich verraten" - 60-jährige Diva über Tochter, Liebe zu Zelenski und junge Freier

Lolita Milyavskaya: persönliches Leben, Tochter, Karriere, Konflikt mit der Ukraine Lolita Miljawskaja - eine der hellsten Diven der nationalen Varietät! Und eine der interessantesten Personen auf der...

Künstler, die Russen im Jahr 2023 respektieren und für die sie sich schämen

Russlands meistgeachtete und meistgehasste Künstler 2023 In den letzten 2 Jahren hat sich im heimischen Showbusiness einiges getan. Wenn vor dem Beginn der SWO die Charts von solchen Künstlern dominiert wurden,...

Was ist SHAMANs kleiner Bruder, oder der PR-Gag, der funktioniert hat: Die Neverlove-Geschichte

Neverlove Band: Geschichte, Sänger Yaroslav Stepanov, Titel und Clips Vielleicht haben Sie schon ein Video auf YouTube gesehen (und übrigens ist es bei weitem keins), das...