Autor:
Kategorie:

Die auffälligsten Blues-Albencover

Über die coolsten Blues-Albencover

Legendäre Blues-Alben und ihre ebenso legendären Cover...

Heute geht es um die großen Blues-Alben, oder besser gesagt um ihre auffälligen Cover, die bereits zu einer eigenen Kunstform geworden sind... Wir leben in einem Zeitalter, in dem die digitale Musik dominiert. Aus diesem Grund schwindet die Bedeutung des Albumcovers langsam... Aber mit dem wundersamen Wiederaufleben des Vinyls, dessen Verkaufszahlen in den letzten Jahren exponentiell angestiegen sind, ist es wahrscheinlich, dass das Albumcover wieder populär wird! Seien wir ehrlich: Ob gut, schlecht, schön oder hässlich, jedes Cover erzählt eine Geschichte. Sie haben die phantastische Kraft, anzusprechen, zu inspirieren, zu intrigieren und zu faszinieren... Und sie können viel über einen Künstler aussagen! Ein gut gestaltetes Cover kann sofort vermitteln, was bloße Worte nicht können... In den Anfängen der LPs wurden Albumcover oft ohne viel Nachdenken gestaltet, aber im Laufe der Zeit wurde die Albumgrafik immer ausgefeilter, da das Marketing ein wichtiges Verkaufsinstrument für die Plattenfirmen wurde. Aber warum sprechen wir heute über Bluesplatten?

Im Gegensatz zu Popsängern haben sich die meisten Bluesmusiker traditionell nie aktiv um ihr Image gekümmert, ihre Priorität lag einzig und allein auf der Musik... Das heißt aber nicht, dass Blueskünstler sich nie darum gekümmert haben, wie sie sich auf ihren Plattencovern präsentieren. In der Tat hat die Musikgeschichte einige äußerst denkwürdige und auffällige Blues-Albumcover hervorgebracht, und hier sind die auffälligsten von allen...

Robert Johnson: König der Delta-Blues-Sänger (1961)

Robert Johnson König der Delta-Blues-Sänger (1961)
Robert Johnson: König der Delta-Blues-Sänger (1961)

In Anbetracht des Geheimnisses, das Johnsons kurzes Leben umgibt (der Legende nach schloss er einen Pakt mit dem Teufel und wurde ermordet), ist es vielleicht passend, dass die erste Sammlung seiner Werke ihn als Gemälde und nicht als Fotografie zeigt: Dies unterstrich seinen wachsenden Mythos... Burt Goldblatts einfaches, aber aussagekräftiges Porträt - eine ungewöhnliche Aufnahme von oben, die sich durch leuchtende Farben, scharfe Konturen und eine spektakuläre Licht- und Schattenkombination auszeichnet - gilt zu Recht als ikonisches Blues-Albumcover!

Bill Broonzy: Die Geschichte von Bill Broonzy

Bill Broonzy: Die Geschichte von Bill Broonzy
Bill Broonzy: Die Geschichte von Bill Broonzy

Dies ist eine Retrospektive von Bill Broonzy, The Big Bill Broonzy Story (in der er singt und auch über sein Leben spricht). Wie Robert Johnsons Album wurde auch The Bill Broonzy Story während des Folk- und Blues-Revivals der frühen 60er Jahre veröffentlicht... Es war auch eines von vielen Blues-Albumcovern, die ein Gemälde enthielten: ein markantes und fast schreiendes Porträt eines Blues-Kenners, fachmännisch gezeichnet von David Stone Martin, einem produktiven Illustrator von Albumcovern aus den 50er und 60er Jahren. Durch die Verwendung eines Gemäldes anstelle eines Fotos hat der Künstler die historische Bedeutung Brunzis hervorgehoben und ihn zu einer wahrhaft grandiosen Figur gemacht...

Mississippi Fred McDowell: Ich spiele keinen Rock 'n' Roll (1969)

Ich spiele keinen Rock 'n' Roll
Ich spiele keinen Rock 'n' Roll

McDowell war 63 Jahre alt, als er dieses Album aufnahm, das für seine kantigen Gitarrenparts berühmt ist... Zum großen Teil wurde diese Platte Zeuge seines Übergangs von der akustischen zur elektrischen Gitarre... Der Titel, der übersetzt "I Don't Play Rock 'n' Roll" heißt, ist ein trotziges Statement zur künstlerischen Unabhängigkeit des Musikers! Das Cover zeigt ein Foto von McDowell beim Gitarrenspiel auf den Stufen seiner Veranda: in Sepiatönen gehalten, spiegelt das Foto die rohe, brutale Ehrlichkeit seiner Musik wider...

John Lee Hooker: Der echte Folk-Blues (1965)

Der echte Folk-Blues
Der echte Folk-Blues

Nachdem er 1949 seinen ersten großen Hit veröffentlicht hatte, war John Lee Hooker ein echter Blues-Veteran, als er diese LP aufnahm... Das Cover ist eine monochrome Nahaufnahme von Hookers Gesicht von der Seite: seine Augen schauen nach oben - ein täuschend einfaches und doch kraftvolles Bild, das die ungeschminkte Essenz und intuitive Härte seiner Musik vermittelt...

Albert King: Geboren unter einem schlechten Zeichen (1967)

Unter einem schlechten Vorzeichen geboren
Unter einem schlechten Vorzeichen geboren

"If it hadn't been for bad luck, I would have no luck at all", klagte der einflussreiche Blueser im eingängigen Titelsong des Albums... Das Fluch-Thema von Born Under a Bad Sign inspirierte eines der großen Blues-Album-Cover: Es besteht aus Bildern, die mit bösen Omen und Aberglauben assoziiert werden (darunter eine schwarze Katze, ein Totenkopf mit gekreuzten Knochen und eine Seite aus dem Freitag-der-13.-Kalender...). Die hellen, kühnen Coverbilder passten zur ergreifenden Vitalität von Kings Musik.

Howlin' Wolf: Howlin' Wolf (1962)

Howlin' Wolf
Howlin' Wolf

Don Bronsteins scheinbar harmloses Stilleben, das einen leeren Schaukelstuhl und eine Gitarre zeigt, mag man als seltsame Gegenüberstellung empfinden... Es sieht jedoch ziemlich seltsam, wenn nicht gar unheimlich aus... Anders als viele Blues-Albumcover spiegelte Howlin' Wolf nicht die Musik wider: Dieses Kunstwerk symbolisierte die elementare künstlerische Reinheit von Howlins Musik...

Lightnin' Hopkins: Lightnin' Hopkins (1959)

Lightnin' Hopkins
Lightnin' Hopkins

Auf dem auffälligen Frontcover der einzigen LP des Bluesman bekommt man vier Hopkins zum Preis von einem... In Vorwegnahme des einflussreichen Pop-Art-Stils von Andy Warhol präsentiert der Designer Ronald Kline (der über 500 Folk- und Blues-Albumcover für Folkways entworfen hat) ein Quartett von Hopkins in Kostümen, die von links nach rechts in immer intensiveren Farben dargestellt sind. Es vermittelt die chamäleonhafte Persönlichkeit des Musikers, der für seine häufigen alkoholbedingten Stimmungsschwankungen bekannt war...

John Mayall & the Bluesbreakers: Blues Breakers With Eric Clapton (1966)

Blues Breakers mit Eric Clapton
Blues Breakers mit Eric Clapton

Während die Gesichtsausdrücke der übrigen Bandmitglieder von gelangweilt bis nachdenklich und schüchtern reichen, wird ein besorgter Eric Clapton beim Lesen eines Beano-Comics erwischt - eine herrlich ungezwungene und naturalistische Aufnahme für ein Blues-Albumcover! Die offensichtliche Gleichgültigkeit der Band gegenüber dem Fotoshooting lässt vermuten, dass sie sich lieber über die Musik als über das visuelle Medium identifizieren wollte. Der Hintergrund der mit Graffiti verzierten Wand unterstrich zudem die urbane Härte ihres Sounds...

Johnny Watson: Eine echte Mutter für dich (1977)

Eine echte Mutter für dich
Eine echte Mutter für dich

In den späten 70er Jahren schuf Watson eine der epathetischsten Persönlichkeiten des Blues-Genres... Das Cover zeigt uns Watsons Mutter, die ihn in einem zum Auto umgebauten Kinderwagen schiebt. Es zeigt, dass der Musiker sich selbst nicht zu ernst nahm und sich nicht davor fürchtete, Gegenstand eines guten Witzes zu sein!

Bo Diddley: Have Guitar Will Travel (1960)

Mit der Gitarre auf Reisen
Mit der Gitarre auf Reisen

Fotografiert mit einer maßgeschneiderten rechteckigen Gitarre und einem rot-weißen Motorroller, auf dem sein Name prangt - Bo Diddley sieht großartig aus und strahlt Positivität aus! Dieses Cover kristallisierte die besondere Helligkeit des Bluesman heraus...

Chuck Berry: Ein Dutzend Berrys (1958)

Ein Dutzend Beeren
Ein Dutzend Beeren

Einige Blues-Album-Cover sind denkwürdig, weil sie schrecklich sind und es ihnen eindeutig an Kunstfertigkeit fehlt. Und das Albumcover von One Dozen Berrys ist einer dieser Fälle! Viele leuchtende Erdbeeren mit einer kleinen Aufnahme von Berry selbst darüber und nicht das beste Wortspiel für einen Titel, sind alle sicherlich ein Blickfang. Ein klassisches Beispiel dafür, dass schlecht gut ist!

Kylie Minogue: Die 8 wichtigsten Fakten über die australische Pop-Prinzessin

Kylie Minogue - alles über die Sängerin: Fakten, Karriere und Privatleben Eine großartige Sängerin, talentierte Schauspielerin und auch eine brillante Songschreiberin - diese...

"Das Mädchen mit der Tasse": Wie Arina Danilova die Jury bei The Voice in ihren Bann zog

Wer ist Arina Danilova, ihre Biografie, ihr Auftritt bei The Voice und ihr Weg zum Ruhm Im Jahr 2014 wurde das Video "Girls..." im Internet sehr populär.

Wer hat "Circles on Water" besser gesungen: Daria Stavrovich oder Kristina Kosheleva

"Circles on the water": beste Song-Performance, Biografie des Interpreten, Fotos Es ist nicht ungewöhnlich, dass Lieder, die längst Kult sind, von aufstrebenden Künstlern gesungen werden. Dann erhalten die Kompositionen einen zweiten Atemzug, und einige...
Ähnliche Artikel

Wie Will Smith Michael Jackson kennenlernte

Die Geschichte, wie sich Will Smith und Michael Jackson kennenlernten Wenn man die beiden Namen Will Smith und Michael Jackson nennt, ist es nicht sofort offensichtlich, dass es eine Verbindung zwischen diesen beiden...

Simon Le Bon - die 6 wichtigsten Fakten über den Duran-Duran-Sänger

Simon Le Bon - interessante Fakten über den Duran Duran-Sänger Nur wenige Bands waren in den 1980er Jahren so einflussreich wie Duran Duran. Großbritanniens neue Wellenkönige...

Wer ist sie - die Frau auf dem Cover des legendären Black Sabbath-Albums

Die Frau auf dem Cover des Black-Sabbath-Albums - wer sie ist: Geschichte und Fakten Die Veröffentlichung des Debütalbums von Black Sabbath im Jahr 1970 veränderte die Musikindustrie für immer. Das...

Niedlicher Song entpuppt sich als Gangsta-Rap aus Schweden: eine Geschichte über den Ginseng Strip 2002

Yung Lean - Popularität, Songs, Biografie des Musikers. Was steckt hinter dem Erfolg der Weltstars - Produktionsqualität, Talent oder etwas anderes? Wie erklären Sie dann die Tatsache, dass...

Top 15 der größten Popsänger aller Zeiten laut der Zeitschrift Fuzz Music

Die größten und besten Popsängerinnen und -sänger der Musikgeschichte Die Musikgeschichte ist reich und vielfältig in ihren Gesichtern. Sie kennt viele große Namen, die als...

"Das gefürchtete Volk: Wie ein Kind aus einer kleinen Stadt in Tula zum Fernsehen kam

Shaman - Erfolgsgeschichte, Hass von Kritikern, beste Songs Die Reise eines jeden Leinwandstars beginnt mit einem hellen Blitzlicht. Der Held des heutigen Artikels, ein Musiker unter dem Pseudonym...